26 Jan

Was ist Vitamin E und welche Funktion hat es?

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Sterne ( von 5 ) / 0 Bewertung
  • Danke für Ihre Bewertung!
  • Danke für Ihren Kommentar!
  • Sie können jedes Artikel nur einmal bewerten.
  • Sie können jedes Produkt nur einmal bewerten.
  • Your review could not be added!
Vitamin E bezeichnet eine Gruppe an fettlöslichen Vitaminen, den sogennanten Tocopherolen. Zu den Tocopherolen gehören insgesamt acht Vertrer, wobei das alpha-Tocopherol biologisch am aktivsten ist und somit beim Menschen am wirksamsten.

Da der menschliche Körper Vitamin E nicht selbst herstellen kann und da es zu den essenziellen, also lebensnotwendigen Vitaminen zählt, muss es notwendigerweise über die Nahrung aufgenommen werden.
Zu den Nahrungsmitteln, die viel Vitamin E enthalten gehören unter anderem Nüsse, pflanzliche Fette, Vollkornprodukte, Milch, Eier, Gemüse und Fisch. Der tägliche Bedarf liegt zwischen 12 und 15 Milligramm.

Welche Funktion hat Vitamin E?


Vitamin E wird über den Dünndarm aufgenommen und anschließend mittels der Lipoproteine und der roten Blutkörperchen in den Körper transportiert. Dabei kann der menschliche Körper das Vitamin sehr gut in der Leber, den Nieren und dem Fettgewebe speichern, weshalb auch eine Unterversorgen bei einem erwachsenen Menschen erst nach ein bis zwei Jahren bemerkbar wird.

Vitamin E gehört neben den Vitaminen C und A zu den Antioxidantien, was auch die wichtigste seiner Funktionen ausmacht. So hilft Vitamin E die in den Membranlipiden, Lipoproteinen und im Depofett vorkommenden Fettsäuren vor freien Radikalen zu schützen und kann somit auch das Risiko an Krebs zu erkranken verringern.
Außerdem ist Vitamin E unverzichtbar für die Funktion der männlichen Keimdrüsen, die Funktion von Nerven und Muskulatur und für einen positiven Verlauf einer Schwangerschaft.

Bitte füllen Sie alle erforderlichen (*) Felder aus, um einen Kommentar zu senden.




Artikel "Was ist Vitamin E und welche Funktion hat es?" , 26.01.2011, vitamin e, antioxidantien, dünndarm, freie radikale, krebs, vitamin a, vitamin c, alpha tocopherol, fettlösliche vitamine.