24 Jan

Was ist Vitamin D und wofür brauchen wir es?

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Sterne ( von 5 ) / 1 Bewertung
  • Danke für Ihre Bewertung!
  • Danke für Ihren Kommentar!
  • Sie können jedes Artikel nur einmal bewerten.
  • Sie können jedes Produkt nur einmal bewerten.
  • Your review could not be added!
Als Vitamin D (Calciferol) bezeichnet man eine Gruppe verschiedener fettlöslicher Vitamine, die für die Regulierung des Kalziumhaushalts und die Mineralisation von Knochen verantwortlich sind.

Dabei sind die Vitamine D2 (Ergocalciferol) und D3 (Cholecalciferol oder Calciol) besonders wichtig für den Menschen. Es handelt sich hierbei vielmehr um Vorläufer von Hormonen als um Vitamine. Beide Vitamine kommen in tierischen Lebensmitteln vor und werden in der menschlichen Haut gebildet. Dafür brauchen sie allerdings das Sonnenlicht. Dieses muss mit einer ausreichenden Intensität auf ein genügend großes Stück Haut scheinen. Das Sonnenlicht verhilft dem Körper dazu eine inaktive Vorstufe des Vitamin D in der Haut zur Verfügung zu stellen, das dann bei Bedarf in den einzelnen Zellen zum aktiven Vitamin-D3-Hormon Calcitriol umgewandelt wird. Hormone, die gerade nicht gebraucht werden können im Körperfett eingespeichert werden.
Da wir durch die Nahrung nur etwa 20 Prozent unseres täglichen Vitamin D Bedarfs aufnehmen können, ist das Sonnenlicht unverzichtbar. An einem sehr sonnigen Tag kann unser Körper bis zu 20.000 Einheiten Vitamin D produzieren.

Wofür brauchen wir Vitamin D?


Neuste Untersuchungen zeigen, dass Vitamin D nicht nur zur Stärkung der Knochen beträgt, sonder auch vor vielen anderen Krankheiten schützen kann, so zum Beispiel vor Diabetes, Krebs, Multipler Sklerose, Bluthochdruck und Herzinfarkt und wirkt sich zudem positiv auf die Psyche aus. Bei einem Vitamin D Mangel fühlen wir uns schlapp und müde, sind anfälliger für Infekte, die Muskeln schwächeln und es kann sogar zu depressiven Verstimmungen kommen.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 400 IE (Internationale Einheiten; 1µg = 40 IE) täglich, Experten sind jedoch der Meinung das sei viel zu wenig und empfehlen eine tägliche Zufuhr von 1000 IE und mehr, da der Körper täglich 4000 IE benötigt. Dabei ist es egal ob die Zufuhr mit Hilfe der natürlichen oder künstlichen Sonne oder über die Nahrung und Nahrungsergänzung erfolgt.

Besonders in solchen Lebensmitteln wie Lachs, Rotbarsch, Aal, Butter, Margarine und Sahen ist viel Vitamin D enthalten.

Bitte füllen Sie alle erforderlichen (*) Felder aus, um einen Kommentar zu senden.




Artikel "Was ist Vitamin D und wofür brauchen wir es?" , 24.01.2011, vitamin d, lachs, solarium, hormone, vitamin d mangel, psyche, calcitriol, ergocalciferol, calciol, diabetes.