27 Jun

Wirkung von Bohnenkraut

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
5 Sterne ( von 5 ) / 1 Bewertung
  • Danke für Ihre Bewertung!
  • Danke für Ihren Kommentar!
  • Sie können jedes Artikel nur einmal bewerten.
  • Sie können jedes Produkt nur einmal bewerten.
  • Your review could not be added!
Schon die alten Römer hatten Bohnenkraut als Gewürz in Verwendung, damals diente das Gewürzkraut vor allem als Pfefferersatz. Heute wird es oft bei der Zubereitung von Hülsenfrüchten verwendet, da es sie besser verdaulich macht.
Aber Bohnenkraut eignet sich nicht nur als Gewürz, ihm wird auch eine heilende Wirkung zugesprochen, weshalb es auch zur Behandlung von diversen Beschwerden eingesetzt wird.

Die heilende Wirkung von Bohnenkraut:


Die Inhaltsstoffe, die für diese heilende Wirkung verantwortlich sind, sind die Bitter- und Gerbstoffe, die die Verdauung fördern und die ätherischen Öle Carvacrol, Cymol und Thymol, die eine positive Wirkung auf die Bronchien haben.

Bohnenkraut wirkt zudem antiseptisch, hilft bei Brechreiz, Darm- und Magenkrämpfen, Durchfall, Völlegefühl und Blähungen und hat eine Durst lindernde Wirkung.

Außerdem regt es den Gallenfluss an und verbessert dadurch die Verdauung und hilft ebenfalls bei Leberproblemen. Durch die stärkende Wirkung des Bohnenkrauts auf die Bronchien wird es auch bei der Behandlung von Husten eingesetzt.

Ein Tee aus Bohnenkraut zubereitet kann zudem bei Potenzschwierigkeiten oder Frigidität helfen.

Des Weiteren wirkt sich Bohnenkraut positiv auf die Bildung von Glückshormonen aus und hilft bei Ermüdungserscheinungen.

Bitte füllen Sie alle erforderlichen (*) Felder aus, um einen Kommentar zu senden.




Artikel "Wirkung von Bohnenkraut" , 27.06.2014, hülsenfrüchte, pfeffer.