Good Bot?
  • Was suchen Sie
0
Gefällt mir
... nicht
0
Bitte füllen Sie die Felder (*)
Name : * Kommentar : *
Senden !
Nur bewerten, ich möchte den Artikel nicht kommentieren!
Sie haben schon einmal bewertet! Vielen Dank für Ihre Bewertung! Vielen Dank für Ihren Beitrag! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie NICHT um einen Kommentar hinzufügen! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie Gefällt mir,um einen Kommentar hinzufügen! Cookies müssen aktiviert sein! Sie haben diesen Artikel gewaehlt, vielen Dank !

Gefrierbrand vermeiden

Veröffentlicht in 05.03.2012
Als Gefrierbrand werden ausgetrocknete, grau-bräunlich verfärbte Stellen bei tiefgefrorenen Lebensmitteln bezeichnet. Diese bilden sich vor allem an den Stellen, die der Luft ausgesetzt waren. Dies ist insbesondere auf undichte Verpackungen zurückzuführen.
Durch die eingedrungene Luft werden die Lebensmittel ausgetrocknet.

Ein weiterer Grund für einen Gefrierbrand sind Temperaturschwankungen, die insbesondere beim Transport von tiefgekühlten Lebensmitteln entstehen und sich auch kaum vermeiden lassen. Wenn beim Transport die Temperatur des Gefrierguts etwas ansteigt, fängt an der Oberfläche Wasser an zu verdunsten.
Werden die Lebensmittel dann wieder in die Gefriertruhe gelegt, steigt die Temperatur wieder an und das verdunstete Wasser gefriert zu Eiskristallen, die sich auf dem Gefriergut und der Verpackung absetzten. Dadurch trocknen die Lebensmittel aus, Gefrierbrand entsteht.

Wie kann man Gefrierbrand vermeiden?


Gefrierbrand kann man vermeiden, indem man darauf achtet, dass die Verpackung eng anliegend und unbeschädigt ist.

Des Weiteren hilft es die Lebensmittel vor dem Einfrieren zu glacieren.
Geben Sie dazu das Gefriergut auf einen Teller und stellen es für ca. zwei Stunden in die Tiefkühltruhe. Danach nehmen Sie das Produkt wieder raus und bestreichen es kurz mit kaltem Wasser. Anschließend das Produkt wieder in das Gefrierfach legen. Wenn das Wasser gefriert, bildet sich eine schützende Eisschicht, die das Lebensmittel vor dem Austrocknen und somit vor dem Gefrierbrand schützt. Ein so glasiertes Produkt kann auch ganz normal in einem Gefrierbeutel eingefroren werden.

Vermeiden Sie des Weiteren starke Temperaturschwankungen. Wenn Sie tiefgekühlte Produkte kaufen, sollten Sie diese immer in einer Kühltasche transportieren, um Gefrierbrand zu vermeiden.

Lebensmittel mit einem Gefrierbrand sind nicht verdorben und deshalb auch nicht gesundheitsschädlich.
Da dieser Prozess aber zur Denaturierung von Proteinen und zur Oxidation von Fetten und anderen Inhaltsstoffen kommt, wird das Produkt in seiner Konsistenz und insbesondere in seinem Geschmack stark beeinträchtigt und somit ungenießbar. Je nachdem wie groß der Gefrierbrand ist, kann die betroffene Stelle abgeschnitten und das Produkt weiter verwendet werden.


Keine Kommentare

* Name

* E-Mail (Wird nicht veröffentlicht)

Homepage
* Nachricht:


* Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus
Absenden
Artikel Gefrierbrand vermeiden Bereich Lebensmittel , 05.03.2012, gefrierbrand, tiefkühltruhe, kühltasche, temperaturschwankungen, austroknen, undichte verpackung, Vakuumierer, Lebensmittel vakuumverpacken. 1178/326
Aktuelle Unterkategorien