Good Bot?
  • Was suchen Sie
Start » Ratgeber Übersicht » Wissen » Woraus werden Kerzen gemacht?
0
Gefällt mir
... nicht
0
Bitte füllen Sie die Felder (*)
Name : * Kommentar : *
Senden !
Nur bewerten, ich möchte den Artikel nicht kommentieren!
Sie haben schon einmal bewertet! Vielen Dank für Ihre Bewertung! Vielen Dank für Ihren Beitrag! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie NICHT um einen Kommentar hinzufügen! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie Gefällt mir,um einen Kommentar hinzufügen! Cookies müssen aktiviert sein! Sie haben diesen Artikel gewaehlt, vielen Dank !

Woraus werden Kerzen gemacht?

Veröffentlicht in 25.01.2012
Bei einer hochwertigen Kerze sind vor allem eine gut Brennmasse und der richtige Docht entscheidend. Damit die Kerze schön abbrennt und nicht rußt, ist auch die Reinheit der verwendeten Rohstoffe von großer Bedeutung.


Woraus werden Kerzen gemacht?



Bei der Herstellung von Kerzen kommen traditionell vor allem Stearin, Paraffin und Bienenwachs zum Einsatz.

Das Stearin besteht dabei aus einem Gemisch verschiedener Fettsäuren, die aus tierischen oder pflanzlichen Fetten gewonnen werden. Kerzen, die aus Stearin gefertigt wurden, sind besonders tropffest. Da Stearin aber härter als andere Wachse ist, sind die Kerzen auch bruchanfälliger. Stearinkerzen können nur im Gießverfahren hergestellt werden.

Paraffin, das vor allem aus Erdöl gewonnen wird, eignet sich für alle Herstellungsverfahren. Die Brennqualität von hochgereinigten Paraffinen ist sehr gut.

Beim Bienenwachs handelt es sich um ein Stoffwechselprodukt der Honigbiene, den sie zum Wabenbau verwendet. Der Kontakt mit Pollen und Honig verleiht dem Bienenwachs seine Farbe und den typischen Geruch. Aufgrund ihrer Konsistenz bedürfen Kerzen aus Bienenwachs eines stärkeren Dochts als herkömmliche Kerzen.

Des Weiteren können Kerzen auch aus gehärteten, pflanzlichen oder tierischen Ölen gemacht werden. Dazu gehört zum Beispiel das Palmwachs. Dabei handelt es sich um unterschiedliche wachshaltige Produkte, meistens werden diese aus den Früchten der Ölpalme gewonnen. Da ebenso wie Bienenwachskerzen auch Kerzen aus Palmwachs ein natürliches Produkt darstellen, benötigen auch diese einen dickeren Docht.

Da Kerzen beim Abbrennen Schadstoffe freisetzten, insbesondere Kerzen, die aus Paraffin hergestellt wurden, sollten vor allem Allergiker und Asthmatiker auf Kerzen aus natürlichen Rohstoffen setzen, so wie Bienenwachs, pflanzliches Stearin oder Soja. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass der Docht kein Blei enthält.

Der Docht ist dabei entscheidend für das gute Brennverhalten der Kerze. Deshalb muss er auch genau auf die jeweiligen Eigenschaften und Herstellungsverfahren der Kerzen abgestimmt sein. Meistens bestehen Dochte aus Baumwollgarnen, die auf speziellen Maschinen geflochten und anschließend gereinigt und chemisch präpariert werden. Der letzte Schritt ist notwendig, damit der Docht nach dem Ausmachen der Kerze nicht mehr nachglüht.


Keine Kommentare

* Name

* E-Mail (Wird nicht veröffentlicht)

Homepage
* Nachricht:


* Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus
Absenden
Artikel Woraus werden Kerzen gemacht? Bereich Wissen , 25.01.2012, kerzen, bienenwachs, paraffin, searin, palmwachs, docht. 968/345
Aktuelle Unterkategorien