Good Bot?
  • Was suchen Sie
Start » Ratgeber Übersicht » Computer » Wieviel Strom verbraucht Google pro Suchanfrage?
0
Gefällt mir
... nicht
0
Bitte füllen Sie die Felder (*)
Name : * Kommentar : *
Senden !
Nur bewerten, ich möchte den Artikel nicht kommentieren!
Sie haben schon einmal bewertet! Vielen Dank für Ihre Bewertung! Vielen Dank für Ihren Beitrag! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie NICHT um einen Kommentar hinzufügen! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie Gefällt mir,um einen Kommentar hinzufügen! Cookies müssen aktiviert sein! Sie haben diesen Artikel gewaehlt, vielen Dank !

Wieviel Strom verbraucht Google pro Suchanfrage?

Veröffentlicht in 20.10.2010
Im Internet hält sich das Gerücht hartnäckig, dass jede Suchanfrage bei Google so viel Strom verbraucht, wie eine 60-Watt-Birne um eine Stunde betrieben zu werden. Stimmt das? Wieviel Strom verbraucht Google pro Suchanfrage?

Bei wuensch-media.de ist von zwei Gramm CO2 die Rede, dass bei einer Suchanfrage ausgestoßen wird, allerdings ist da von einer Energiesparlampe die Rede, die mit dem Strom eine Stunde lang brennen könnte. Nun ist es so, dass sich Google ziemlich bedeckt hält, was den eigenen Stromverbrauch angeht, man aber immer wieder betont, dass man versucht Strom zu sparen, wo es nur geht.

Deshalb gibt es auch unzählige Gerüchte, wieviel Strom das Unternehmen denn nun verbraucht. Bei the-pimp.de heißt es jedenfalls, dass man ordentlich an Strom sparen könnte, wenn die Seite von Google schwarz und nicht weiß wäre. Die Londoner Times hat mal geschrieben, dass man mit einer Suchanfrage auch das Wasser für eine Kanne Tee erhitzen könnte.

Google selbst behauptet, dass der Stromverbrauch für eine Anfrage bei 0,0003 Kilowattstunden läge und das würde eine Glühbirne gerade mal für 18 Sekunden zum Leuchten bringen. Aber natürlich macht es die Masse der Anfragen und so verbraucht allein die Firma Google mehr Strom, als die meisten Länder der Welt.


2 Kommentars
1 Antwort von : Adrian    -  21.10.2010 um 12:17:06

Der weiße Hintergrund von Google soll auch intensiv im Verbrauch sein - denn es verbraucht mehr Strom, eine strahlend weiße Seite zu laden, als eine dunklere Seite. Vielleicht könnte Google hier nachbessern?

2 Antwort von : Dödel    -  25.06.2012 um 08:15:06

Man kann da auch schon sehr viel selbst an der eigenen Installation optimieren.
In erster Linie beginnt es damit, die Kabel möglichst grade zu verlegen, d.h. wenige Kurven, auch sollten möglichst wenige Steigungen im Kabelverlauf sein.


* Name

* E-Mail (Wird nicht veröffentlicht)

Homepage
* Nachricht:


* Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus
Absenden
Video Artikel Wieviel Strom verbraucht Google pro Suchanfrage? Bereich Computer , 20.10.2010, router, modem, strom sparen. 2650/219
Aktuelle Unterkategorien