Good Bot?
  • Was suchen Sie
Start » Ratgeber Übersicht » Gesundheit » Was passiert im Körper, wenn man aufhört zu rauchen?
3
Gefällt mir
... nicht
1
Bitte füllen Sie die Felder (*)
Name : * Kommentar : *
Senden !
Nur bewerten, ich möchte den Artikel nicht kommentieren!
Sie haben schon einmal bewertet! Vielen Dank für Ihre Bewertung! Vielen Dank für Ihren Beitrag! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie NICHT um einen Kommentar hinzufügen! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie Gefällt mir,um einen Kommentar hinzufügen! Cookies müssen aktiviert sein! Sie haben diesen Artikel gewaehlt, vielen Dank !

Was passiert im Körper, wenn man aufhört zu rauchen?

Veröffentlicht in 25.10.2010
Viele wünschen sich nach jahrelangem Rauchen endlich damit aufzuhören. Leider sind nur wenige Menschen dabei erfolgreich. Weshalb es den Menschen so schwer fällt aufzuhören ist weniger die körperliche Sucht, als viel mehr die Gewohnheit und die Rituale, die sie mit dem Rauchen verbinden.

Vielleicht fällt es einem einfacher aufzuhören, wenn man sich desen bewusst wird welche Veränderungen im Körper stattfinden, wenn man der Zigarette entsagt.
Da die schädlichen Rauchinhlatsstoffe alle Körpersysteme des Menschen belasten, kommt es in allen Organen zu Reaktionen. Deshalb können tage- oder wochenlang bestimmte Entzugserscheinungen, wie z. B. Ungeduld, Angst, vegetative Erscheinungen oder das große Verlangen nach einer Zigarette beobachtet werden. Diese Störungen sind auf die Änderung des Hirnstoffwechsels zurückzuführen und bilden sich mit der Zeit zurück. Bereits nach fünf Jahren ohne Nikotin bilden sich alle Schäden im Körper zurück.

Viele Veränderungen finden schon innerhalb der kürzesten Zeit statt. Bereits nach zwei Tagen werden der Geschmacks- und Geruchssinn verfeinert und schon nach drei Tagen verbessert sich die Atmung. Nach acht Tagen ist das Blut frei vom giftigen Kohlenmonoxid und nach 20 Tagen verbessert sich die Durchblutung an Händen und Füssen und die Körpertemperatur normalisiert sich. Schon nach 24 Tagen sinkt das Risiko einen Herzinfarkt zu bekommen.

Hat man es jetzt schon drei Monate geschafft rauchfrei zu bleiben, ist die Lungenkapazität um 30 Prozent gestiegen. Nach neun Monaten verschwinden die Kurzatmigkeit und der Raucherhusten, außerdem wird man leistungsfähiger und weniger anfällig für Infektionen. Nach einem Jahr ohne Nikotin vermindert sich das Risiko an Herzgefäßkrankheiten zu erkranken um 50 Prozent. Nach fünf Jahren sinkt das Herzinfarktrisiko merklich. Hat man es zehn Jahre durchgehalten ist das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken genauso hoch wie bei einem Nichtraucher und nach 15 Jahren das Risiko an einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt zu erkranken.

Es lohn sich also auf jeden Fall mit dem Rauchen aufzuhören. Man muss nur die richtige Methode für sich finden. Sollte man es allein nicht schaffen, gibt es viele Möglichkeiten professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.


3.8 Sterne (von 5) / 4 Bewertungen
4 Kommentars
1 Antwort von : Gerd    -  26.12.2011 um 10:26:30

Hallo zusammen,

ich rauche überall, auch trotz des Rauchverbotes mit meiner elektrischen Zigarettee.
Die Zigarette wurde vom Verbraucherschutz empfohlen, hat einen Papierfilter und wird in Deutschland hergestellt.

Schmeckt wie eine echte Zigarette, nur das Sie keine Schadstoffe hat und man noch Geld spart beim rauchen finde ich echt klasse.

Kurz gesagt, elektrisch rauchen ist gesünder, günstiger und überall erlaubt!

2 Antwort von : Sebastian    -  23.02.2012 um 21:20:05

@Gerd
Das ist dennoch nur eine bescheuerte maßnahme die Leute von völlig sinnlosem aber teurem misst abhängig zu machen, um an den Menschen Geld zu verdienen!

3 Antwort von : Andrea    -  04.03.2012 um 15:31:21

@ Gerd; da muss ich Sebastian recht geben! Ich selber hab vor 3 Monaten aufgehört zu rauchen, mir fehlt es keinen Schritt.

Nehm keine Ersatzmittelchen NICHTS. Hab auch nicht zugenommen.

Im Gegenteil in der Zeitung stand vor wenigen Wochen sogar, dass so eine elektrische Zigarette bei jemandem im Mund explodiert sei (Akku fehler)

Na dann, lass sie dir schmecken, deine elektro Zigarette

4 Antwort von : Bettina    -  13.12.2012 um 14:34:57

Also ich habe vor 8 Wochen aufgehört zu Rauchen. Ich finde entweder Rauche ich richtig oder überhaupt nicht .Diese Elektro Ziggis sind doch echt das blödeste was es gibt. Ich habe gerne geraucht aber ich würde nie eine Elektro ziggi mit einer richtigen Ziggi eintauschen ...da wo ich nicht Rauchen kann da rauche ich eben nicht.Aber jetzt ist es ja eh vorbei...* auf Holz klopft*


* Name

* E-Mail (Wird nicht veröffentlicht)

Homepage
* Nachricht:


* Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus
Absenden
Video Artikel Was passiert im Körper, wenn man aufhört zu rauchen? Bereich Gesundheit , 25.10.2010, zigaretten, rauchen, gesundheit, entwöhnung, entzug, veränderungen im körper, lunge, herzinfarkt, schlaganfall, krankheiten, husten. 13500/358
Aktuelle Unterkategorien