Good Bot?
  • Was suchen Sie
Start » Ratgeber Übersicht » Beauty & Kosmetik » Massageöl selbst herstellen
0
Gefällt mir
... nicht
0
Bitte füllen Sie die Felder (*)
Name : * Kommentar : *
Senden !
Nur bewerten, ich möchte den Artikel nicht kommentieren!
Sie haben schon einmal bewertet! Vielen Dank für Ihre Bewertung! Vielen Dank für Ihren Beitrag! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie NICHT um einen Kommentar hinzufügen! wenn Sie einmal gewählt haben, klicken Sie Gefällt mir,um einen Kommentar hinzufügen! Cookies müssen aktiviert sein! Sie haben diesen Artikel gewaehlt, vielen Dank !

Massageöl selbst herstellen

Veröffentlicht in 01.05.2011
Ein natürliches Massageöl selbst herzustellen ist gar nicht schwierig und hat den Vorteil, dass Sie sich die Duftkomponenten so zusammenstellen können wie Sie es gern möchten und dem jeweiligen Bedürfnis anpassen.

Natürliches Massageöl selbst herstellen:


Für das selbst hergestellte Massageöl dient zunächst ein pflanzliches Basisöl als Grundlage. Das kann zum Beispiel Weizenkeimöl, Mandelöl, Olivenöl, Aprikosenkernöl, Haselnussöl oder Sesamöl sein.

Für den angenehmen Duft und die wohltuenden Eigenschaften sorgt dann ein hochwertiges ätherisches Öl. Bei der Mischung der verschiedenen ätherischen Öle können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und eine Komposition erstellen, die gerade Ihren Bedürfnissen am nächsten kommt. So können Sie zum Beispiel für eine entspannende Massage ein Massageöl aus Mandelöl als Basis und ätherischem Lavendel- und Melissenöl herstellen. Bei einer Erkältung entfalten die ätherischen Öle aus Eukalyptus, Thymian, Rosmarin, Pfefferminze und Fichtennadeln mit Distelöl als Basis eine besonders wohltuende Wirkung.

Als Richtwert für die Herstellung eines Massageöls gilt: Auf 100 ml Basisöl (Trägeröl) kommen nicht mehr als 10-15 Tropfen ätherischen Öls hinzu. Beachten Sie hierbei, dass ätherische Öle trotz ihrer natürlichen Inhaltsstoffe auch Hautreizungen oder Allergien verursachen können. Informieren Sie sich deshalb vor dem Kauf, ob das entsprechende Öl auch wirklich für die Anwendung auf der Haut geeignet ist und erwähnen Sie auch, wenn Sie an Allergien leiden.


Keine Kommentare

* Name

* E-Mail (Wird nicht veröffentlicht)

Homepage
* Nachricht:


* Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus
Absenden
Artikel Massageöl selbst herstellen Bereich Beauty & Kosmetik , 01.05.2011, massageöl, mandelöl, aprikosenkernöl, olivenöl, weizenkeimöl, haselnussöl, ätherische öle, sesamöl, allergie, massage. 1636/245
Massageöl Quelle Alexandra H. - pixelio.de