08 Feb

Wirkung von Wein

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Sterne ( von 5 ) / 0 Bewertung
  • Danke für Ihre Bewertung!
  • Danke für Ihren Kommentar!
  • Sie können jedes Artikel nur einmal bewerten.
  • Sie können jedes Produkt nur einmal bewerten.
  • Your review could not be added!
Wein ist nicht nur ein Kulturgut und schmeckt außerordentlich gut, er tut auch unserer Gesundheit gut. Das erfreut natürlich alle Weinliebhaber.
Das Wein so gesund ist liegt unter anderem daran, dass im Wein die Vitamine C und B6 enthalten sind. Aber vor allem dem in Wein enthaltenen Phenolen wird eine gesundheitsfördernde Wirkung zugesprochen. Phenole findet man sowohl in den Traubenkernen als auch in den Holzfässern. In Verbindung mit Alkohol helfen diese die Blutfette zu senken und beugen der Gefäßerweiterung und Arterienverkalkung vor und wirken sich somit auch positiv auf die Senkung des Blutdrucks aus. Früher hatte man diese positive Wirkung vor allem dem Rotwein zugeschrieben, heute weiß man aber, dass auch Weißwein diese Eigenschaften besitzt und manchmal die des Rotweins sogar übertrifft.

Phenole sorgen für die gesundheitsfördernde Wirkung im Wein

Aber da bekanntlich alles schädlich ist, wenn es in zu hohen Dosen konsumiert wird, muss man natürlich auch beim Wein darauf achten nicht zu viel davon zu trinken. Immerhin enthält Wein Alkohol und dieser ist in zu großen Mengen schädlich für den Körper und kann zudem zur Abhängigkeit führen.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei Frauen bei einem Glas (0,2 l) Wein, Männer dürfen ca. zwei Gläser (0,3) Wein am Tag trinken.

Bitte füllen Sie alle erforderlichen (*) Felder aus, um einen Kommentar zu senden.




Artikel "Wirkung von Wein" , 08.02.2011, rotwein, weißwein, weingläser, holzfass, phenole, blutdruck, arterienverkalkung, gefäßerweiterung, blutfette, weintrauben.